Samstag, November 04, 2017

Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan

Der Weihnachtsmarkt


Auf der kleinen Gezeiteninsel Mount Polbearne außerhalb Cornwalls steht Weihnachten vor der Tür. Die Bäckerin Polly hat alle Hände voll zu tun, denn sie benötigt dringend ihre Einnahmen, um über die Runden zu kommen. Ihr Verlobter Huckle, ein Amerikaner, der ansonsten eine eher unkomplizierte Lebensauffassung hat, hat mit seinem kleinen Honiggeschäft nicht den gewünschten Erfolg. Das hat zur Folge, dass die Hochzeitspläne der beiden erst einmal auf Eis liegen. Nichtsdestotrotz möchte Huckle, dass sie an ihren Babywünschen festhalten. Pollys Freundin Kerensa vertraut ihr ein Geheimnis an, das sie auf keinen Fall weiter erzählen darf. Eine schwere Belastungsprobe für ihrer beider Freundschaft und der Beziehung zwischen Polly und Huckle, denn auch Huckle ist mit Kerensas Ehemann Reuben befreundet. Als hätten sie nicht schon genug Probleme, heißt es nun aber erst einmal den jährlichen Weihnachtsmarkt auf der Insel zu planen, traditionell werden hier viele Besucher vom Festland erwartet. Doch auch hier geht so einiges schief … Einzig Papageientaucher Nils scheint mit seinem Leben vollauf zufrieden zu sein.

Die Autorin Jenny Colgan erzählt ihre Geschichte voller Unbeschwertheit und Leichtigkeit. Sie schildert eindrücklich alle Annehmlichkeiten aber auch die Schwierigkeiten, die es bereitet auf einer kleinen Insel zu leben. In diesem Buch stehen Gefühle, Vertrauen, Zukunftspläne, Partnerschaft sowie Freundschaft an erster Stelle und natürlich das bevorstehende Weihnachtsfest. Auch wenn man – wie ich – die ersten beiden Teile der Trilogie um die kleine Bäckerei noch nicht gelesen hat, ist es einfach in die Geschichte hineinzukommen, denn die Autorin erklärt alles Wichtige wunderbar nebenbei. Jenny Colgans Schreibstil beeindruckt mich und überzeugt. Die Sprache ist aufgeschlossen und leicht verständlich. Ein wahres Wohlfühlbuch, das aber mit dem notwendigen Twist daherkommt, den es zur Lebendigkeit benötigt. Die Charaktere sind breit gefächert und bringen das notwendige Salz in die Geschichte hinein.

Von Herzen gerne vergebe ich diesem Weihnachtsbuch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es unbedingt weiter an Leser der Serie aber auch an alle, die ein wenig Weihnachtsluft schnuppern wollen an der wundervollen Küste Cornwalls mit all seinen Impressionen.

Herzlichen Dank an den Piper Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen